Der etwas andere Theaterrückblick

Der etwas andere Theaterrückblick

31. Jan 2023 | Ulrike Burkhard |

Hier soll kein Rückblick auf den Inhalt des Theaterstücks gehalten, sondern vielmehr ein Blick hinter die Kulissen geworfen werden.

Am 13.11.2022 fiel im Bürgerhaus der Vorhang für das Theaterstück "Aufschwung" von Wolfgang Wien zum letzten Mal.

Hinter dem 25-köpfigen Ensemble lagen Monate mit dem Auswendiglernen des Textes, der Terminierung und Regieführung für/bei Sprech- und Spielproben, der Werbung, dem Bühnenbildaufbau, der Regieassistenz wie Technikabstimmungen und Requisitenbeschaffung, der Premierenfeiervorbereitung sowie der Öffentlichkeitsarbeit. Die ganzen Mühen standen unter dem permanenten Damoklesschwert eines Coronaausbruchs, der den ganzen Aufwand kurzfristig umsonst gemacht hätte.

"Der Zuschauer hat immer recht" ist eine bekannte Redewendung im Theaterjargon. An vier Abenden haben wir über 500 Zuschauer fesseln, entführen oder zumindest interessieren können und haben dies – geht man nach den vielen Rückmeldungen an uns – zwar nicht strunzsicher geschafft (das ist aber sowieso fast unmöglich), aber zumindest – sportlich gesehen – eine gute Platzierung erreicht.

Was bleibt? Die Zeit war anstrengend, keine Frage, aber kein Akteur und kein Akteurin will die Zeit missen! In Erinnerung bleiben lustige Verhaspler ("Wer ist Klaus?, Heidi?"), das Lampenfieber, die Rituale vor und nach der Aufführung ("Der Tropfen..."), eine Bombenstimmung mit viel Gelächter bei der Premierenfeier, die persönlichen Erfahrungen und Glücksmomente sowie vieles andere mehr.

Die SG Rodheim ist zwar die Sportgemeinschaft, das Gemeinschaftsgefühl haben aber auch wir genossen!

Auf unsere Zuschauer, auf uns, auf irgendwann einmal wieder!

Wolfgang Wien

Hans Joachim "Hajo" Nagel

Ernst Gruner

für die Jubiläumstheatergruppe 1200 Rodheim der SGR